Wappen des Panzerartilleriebataillons 185

Wappen des PzArtBtl 185

Im April 1981  bekam das Bataillon ein neues Bataillonswappen. Das im Jahre 1974 geschaffene Wappen hatte nicht den heraldischen Kriterien entsprochen, die der auf diesem Gebiet besonders kenntnisreiche Kommandierende General für die Wappen seines Kommandobereiches forderte. Das Bataillon wurde daher angewiesen, ein neues Wappen zu  gestalten. Unter Einschaltung eines Fachmannes, des langjährigen Reserveoffiziers im Bataillon, Major d.Res. Schütte,
wurden mehrere Entwürfe gefertigt und dem Korps zur Genehmigung vorgelegt. Nach mehreren Einwänden "von oben" und danach berichtigten Entwürfen wurde schließlich das neue Wappen genehmigt.

Es zeigt die Landesfarben von Schleswig-Holstein, Blau-Weiß-Rot, zwei Buchenblätter aus dem Gemeindewappen Boostedts als Bezug zum Standort, die Zugehörigkeit zum holsteinischen Raum durch die Symbolik des Nesselblattes und letztlich ein stilisiertes Haubitzrohr als Symbol für die Artillerie.

Patenschaften

PzArtBtl 185 mit 7. Artilleriafdeling aus Varde,Dänemark ab 06.02.1984

1. Batterie mit Kyffhäuser Kameradschaft Emkendorf ab 19. 09. 1965

2. Batterie mit Gemeinde Todesfelde ab 26.09.1975

3. Batterie mit Gemeinde Großenaspe ab 31.10.1987